Wichtiges in dieser Zeit

Liebe Klienten,
wir möchten Sie über den aktuellen Stand im Hinblick auf unsere Praxen im Haus der Familientherapie informieren.

Unsere Praxen bleiben bis auf weiteres geöffnet.

Nähere Informationen sowie die gesetzlichen Richtlinien.

---------------------------------------------------

Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona–Pandemie (vom 20.03.2020)

Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege gab heute eine Allgemeinverfügung bekannt, welche die physischen und sozialen Kontakte einschränkt und der Ausbreitung der Corona–Pandemie entgegenwirken soll.
Darin werden unter Punkt 5 triftige Gründe erläutert, welche das Verlassen der eigenen Wohnung rechtfertigen. Zu ihnen zählt auch die Inanspruchnahme medizinischer Versorgungsleistungen.
Nach derzeitigem Kenntnisstand ist hierzu auch der Besuch bei Heilpraktikern zu verstehen.

Auch auf Anfrage beim Referat für Gesundheit und Umwelt (RGU) erhielten wir keine gegenteilige Auskunft.

----------------------------------------------------

Info für Praxis Heike Berends und Daniela Rottmann:


Sollten sie für die Systemische Therapie lieber von zuhause aus Sitzungen in Anspruch nehmen wollen, gibt es die Möglichkeit uns über E-Mail von diesem Wunsch zu informieren und dann per Skype, Facetime oder Zoom Sitzungen abzuhalten.
So können auch Menschen, die in Quarantäne sind die therapeutische Unterstützung in Anspruch nehmen.

Auch bei unseren Heilpraktiker können sie gerne telefonische Unterstützung in Anspruch nehmen.

Wir vom Haus der Familientherapie sind für sie da.

Viele Grüße und bleiben sie gesund

Das Praxisteam im Haus der Familientherapie

lisa lehrinstitut

 

 

 


Fachfortbildungen:

 

1. Weiterbildung in Familien- & Organisationsaufstellung

 

Die systemische Arbeit beinhaltet verschiedene Methoden, um Systeme in ihrer Ganzheit zuFamilienstellenFachfortb betrachten. Mehr als andere hilfreiche Therapieformen vermittelt die Familien- und Organisationsaufstellung das Erkennen von Verstrickungen, das Vertiefen von Ressourcen und das Finden von Lösungen, auch bei schwierigen Fragestellungen und Problemkonstellationen. In der Aufstellungsarbeit können u. a. Symptome, belastende Phänomene, Teammitglieder sowie Teile einer Situation gesehen werden, immer mit dem Blick aufs Ganze, auf das Wesentliche.

Diese Weiterbildung soll jeden Teilnehmer dazu befähigen, Aufstellungen in eigenständiger und professioneller Weise durchführen zu können.

Dies beinhaltet vordergründig die Auseinandersetzung mit der eigenen Lebensgeschichte und einen versöhnlichen Umgang damit zu lernen. Darüber hinaus beschäftigen wir uns mit dem Phänomen des „Wissenden Feldes“ und der „absichtslosen“ Haltung des Aufstellers.
Das Erkennen von systemischen Dynamiken und das Erlernen des dazu nötigen Handwerkszeuges werden jeweils mit Fällen aus der Gruppe verknüpft. Dies ermöglicht uns, neben der Methodik auch das nötige Fingerspitzengefühl sowie eine gut trainierte Wahrnehmung zu erlernen, nach dem Prinzip des „learning by doing“.

Ausbildungseinheiten:

Block I:   Grundlagen des Familienstellens
Block II:   Methodische Feinheiten und spezielle Dynamiken
Block III:  OrganisationsaufstellungBlock IV:  Praxis der Aufstellungsarbeit
Block IV:  Praxis der Aufstellungsarbeit

Termine auf Anfrage.

Handout als pdf zum Download
Flyer als pdf zum Download


Informationsabend zur Trauma Fachfortbildung:

Termin: 30.09.2020 von 19 - 21 Uhr              
   

-    Einführung bezüglich der Inhalte der Fachfortbildung
-    Live-Demo Traumaarbeit
-    alle Fragen rund um die Fachfortbildung werden beantwortet

Voranmeldung erwünscht!

2. Weiterbildung in Trauma-ArbeitFFB Trauma Rapsfeld netz


Diese Fortbildung ist eine Grundqualilfikation für die Bewältigung und Unterstützung
von belastende und traumatisierenden Erfahrungen bei uns selbst und anderen.
Es geht dabei insbesondere um den Schutz und die Gewährleistung von individuellen Grenzen. Da Traumatisierungen oft in Zusammenhang mit Beziehung stehen
(Eltern, Partner, Arbeitskollegen usw.) ist Traumaarbeit Beziehungsarbeit.

Hierbei kommen sowohl unterschiedliche erfahrungsorientierte als auch theoretische Lehreinheiten zum Einsatz.

Diese Fachfortbildung ist als Ergänzung für Personengruppen gedacht, die sich intensiv sowohl beruflich als auch persönlich mit dem Thema Trauma auseinander setzen möchten.

Wunden können nur geheilt werden, wenn sie wahrgenommen und ernstgenommen werden. Wir verstehen dies als Basis dieser Weiterbildung.

Ausbildungseinheiten:

Block I:    Grundlagen der Traumatherapie
Block II:   Interventionstechniken und spezielle Übungen
Block III:  EMDR
Block IV: Praktisches Arbeiten und Vertiefung des Gelernten

Informationsabend zur Trauma Fachfortbildung:

Termin: 30.09.2020 von 19 - 21 Uhr              
   

-    Einführung bezüglich der Inhalte der Fachfortbildung
-    Live-Demo Traumaarbeit
-    alle Fragen rund um die Fachfortbildung werden beantwortet

Voranmeldung erwünscht!

Handout als pdf zum Download
Flyer als pdf zum Download

 

 


3. Weiterbildung in bewegten und körperorientierten Meditationstechniken

Im Mittelpunkt der Fortbildung stehen aktive Meditationen, die über bewusste Bewegung, Körperspüren und tiefes Atmen in die Stille und ins Hier und Jetzt führen. Diese Meditationstechniken wurden eigens für uns westliche, oft gestresste und reizüberflutete Menschen konzipiert. Sie sind eine Alternative zur reinen, meist stillen Meditation und auch für Menschen geeignet, die sich schwer tun, in eine ruhige und entspannte innere Haltung zu kommen.

Für viele Menschen ist es schwer sich zu entspannen und Ruhe und Stille in ihrem Körper und ihrem Geist erfahren und wahrnehmen zu können. Hier setzen diese Meditationstechniken an. Der grübelnde, plappernde Verstand kann sich beruhigen. So kann sich innere Ruhe und Gelassenheit irgendwann ganz von selbst einstellen. Wir lernen, die Dinge immer mehr so zu akzeptieren wie sie sind. Wir hören auf zu kämpfen und kommen mehr in Frieden mit dem was ist. Dadurch steht uns im Alltag mehr Kraft zur Verfügung, da wir die Dinge mit innerer Gelassenheit fokussierter und klarer angehen können. Darüber hinaus fällt es uns leichter, liebevoll Grenzen zu setzen und für uns selbst zu sorgen.

Durch die unterschiedlichen Meditationstechniken hat jeder Mensch die Möglichkeit, seinen ganz eigenen, individuellen Zugang zur Meditation zu entdecken.

Unserer Erfahrung nach ist diese Weiterbildung sowohl für Interessenten geeignet, die Meditationen anleiten und weitergeben wollen, als auch für Menschen, die ihren ganz eigenen Zugang zu Meditation entdecken oder vertiefen wollen.

Ausbildungseinheiten:

Block I:    Praxis & Grundlagen
Block II:   Methodische Feinheiten & Training I
Block III:  Methodische Feinheiten & Training II
Block IV: theoretische Prüfung und Live-Arbeit

Handout als pdf zum Download
Flyer als pdf zum Download


<< zurück ur Übersicht

Rufen Sie uns an:

Haus der Familientherapie
Am Gries 7
97332 Volkach

Telefon (09381) 8461313
Telefax (09381) 8461314
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sie haben eine Frage?

Rufen Sie einfach kurz an oder schreiben Sie uns. Wir nehmen uns die Zeit, Ihre Fragen zu beantworten.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.